08Februar

Battlefield 4

in Games

Battlefield 4: High-Tickrate-Server in dieser Woche auch für PS4

Auch mehr als zwei Jahre nach dem offiziellen Release bekommt der First-Person-Shooter “Battlefield 4″ weitere Neuerungen und Verbesserungen spendiert.

Wie die Jungs von DICE im Zuge einer aktuellen Mitteilung enthüllten, werden die vor rund vier Monaten auf dem PC eingeführten High-Tickrate-Server im Laufe der Woche auch in der Welt der Konsolen Einzug halten. Während nordamerikanische “Battlefield 4″-Spieler schon am heutigen Montag, den 8. Februar mit den High-Tickrate-Servern für die Xbox One und die PlayStation 4 bedacht werden, ist Europa am Donnerstag, den 11. Februar an der Reihe.

ANZEIGE

Laut David Sirland, Multiplayer-Producer von “Battlefield 4″, bringen die neuen Server einen entscheidenden Vorteil mit sich. Dadurch, dass die Positionen anderer Spieler in einer höheren Frequenz an die Systeme der restlichen Nutzer weitergegeben werden, fallen nicht nur die Hitboxen präziser aus, auch die allgemeine Latenz kann sich um bis zu elf Millisekunden verringern.

Allerdings warten auf den Konsolen technisch bedingte Einschränkungen. Während die Tickrate auf dem PC auf bis zu 144Hz erhöht werden kann, wird auf der Xbox One und der PlayStation 4 eine Standard-Tickrate eingeführt, die bei 45Hz liegt. Zudem kommen die neuen Server auf den Konsolen lediglich bei Servern mit bis zu 32 Spielern zum Einsatz.

Liegt die Anzahl der Spieler darüber, werden sich Konsoleros weiterhin mit 30Hz arrangieren müssen.

 

Mittwoch, 21. Februar 2018

Design by: LernVid.com